Anpassungspolitik

Neben Klimaschutz ist die Anpassung an klimawandelbedingte Auswirkungen die zweite Säule der Klimapolitik. Um den Folgen des Klimawandels vorsorgend zu begegnen, müssen Maßnahmen zur Anpassung entwickelt und umgesetzt werden. Ziel der Anpassung ist es, sich einerseits mit bereits spürbaren Auswirkungen der Klimaveränderungen (z.B. vermehrte Hitzetage) zu arrangieren und andererseits zukünftige Schäden (z.B. durch intensive lokale Starkniederschläge) soweit als möglich zu vermeiden.

Internationale Übereinkommen und europäische Strategien empfehlen Nationalstaaten eine frühzeitige Anpassung an die veränderten Klimabedingungen. Viele europäische Länder haben darauf reagiert und das Thema der Anpassung – neben Klimaschutz - auf die politische Agenda gesetzt.

Letzte Änderung: 11.11.2016